Mietwagenreise Galicien – 11 Tage

11 Tage / 10 Übernachtungen

  • Demo Image
  • Demo Image
  • Demo Image

Auf dieser 11-tägigen Mietwagenreise Galicien machen Sie intensiv Bekanntschaft mit dieser nordwestlichsten Region des spanischen Festlandes. Schon seit Jahrhunderten sind Galicien und seine Hauptstadt Santiago de Compostela das Ziel der Jakobspilger. Aber auch für nicht durch das Pilgern motivierte Reisende gibt es in der Region landschaftlich, kulturell und gastronomisch Vieles zu entdecken. Besonders interessant ist die Reise auch während der Kamelienblüte von Februar bis Anfang April.


1. Tag: Anreise nach Galicien

Im Laufe des Tages Fluganreise nach Galicien (Flughäfen Santiago de Compostela, A Coruña oder Vigo; der Flug ist nicht im Reisepreis inklusive). Übernahme des Mietwagens und Fahrt zum Hotel in Santiago de Compostela, der Hauptstadt Galiciens und seit Jahrhunderten Ziel unzähliger Jakobspilger.

Übernachtung in Santiago de Compostela.

2. Tag: Besichtigung von Santiago de Compostela

Heute haben Sie Zeit für eine Besichtigung von Santiago. Die Stadt zählt neben Jerusalem und Rom zu den bedeutendsten christlichen Wallfahrtsorten. Der alte Stadtkern um die Kathedrale zeigt viele Baudenkmäler aus allen Epochen harmonisch nebeneinander. Die bedeutendste Attraktion der Stadt ist ohne Zweifel die Kathedrale, daneben zählen das ehemalige Pilgerhospiz der katholischen Könige – heute Parador – an der Praza do Obradoiro, der Rajoy-Palast und die Plätze Praterias und Quintana neben zahlreichen weiteren Sakralbauten zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Übernachtung in Santiago de Compostela.

3. Tag: Der Nordwesten Galiciens

Heute setzen Sie Ihre Mietwagenrundreise in den Nordwesten Galiciens fort. Von Santiago aus führt Sie die Fahrt zunächst zum Kap Finisterre. Für viele Pilger stellt Finisterre den eigentlichen Endpunkt Ihrer Wanderung auf dem Jakobsweg dar. Gleichzeitig ist dieses Kap einer der landschaftlich reizvollsten Punkte der galicischen Küste.

Von Finisterre ist es nicht mehr weit bis nach Muxía, ebenfalls ein Ort der von zahlreichen Jakobspilgern aufgesucht wird. Hauptsehenswürdigkeit ist die idyllisch am Meer gelegene, von der Brandung umtoste Wallfahrtskirche Virxe da Barca. Mit der Möglichkeit zu weiteren Stopps in interessanten Küstenorten erreichen Sie schließlich A Coruña.

Übernachtung in A Coruña.

4. Tag: A Coruña

Widmen Sie sich am Morgen einer Besichtigung der Stadt A Coruña und ihrer Strände Orzán und Riazor. Herz der Stadt ist der Platz María Pita mit dem Rathaus und zahlreichen Restaurants. Sehenswert ist auch der Leuchtturm „Torre de Hércules“, der sogar noch römische Ursprünge hat. Bei gutem Wetter können Sie am Nachmittag auch an den schönen Stränden der Stadt entspannen.

Übernachtung in A Coruña.

5. Tag: Rías Altas

Über das hübsche Städtchen Pontedeume und den Militärstützpunkt Ferrol setzen Sie die Fahrt heute an die Küstenregion der Rías Altas fort. Zwischen Cedeira und Ortigueira finden sich spektakuläre Aussichtspunkte auf die galicische Küste. Ein Höhepunkt ist der Wallfahrtsort San Andrés de Teixido, der hoch über dem Meer gelegen ist. Endstation des heutigen Ausflugs ist Ribadeo. Westlich des Grenzorts befinden sich einige sehr schöne Strände, darunter der Strand As Catedrais, mit seinen Felsformationen einer der spektakulärsten Strände der gesamten spanischen Nordküste.

Übernachtung in Ribadeo.

6. Tag: Von Ribadeo in die Region Ourense

Vom äußersten Nordosten Galiciens führt Sie die heutige Fahrt in den Süden der Region. Ein erster interessanter Halt ist die Provinzhauptstadt Lugo, deren Altstadt ganz von einer begehbaren römischen Wehrmauer umgeben ist.

Ziel des Tages ist aber die Provinz Ourense. Die Stadt Ourense verfügt über eine sehr sehenswerte Kathedrale und eine hübsche Altstadt. Daneben ist Ourense auch ein Thermalbadezentrum. Mitten in der Stadt, unweit der Kathedrale, gibt es bei den Quellen As Burgas sogar ein öffentlich zugängliches Thermalbadezentrum im Freien. Weitere Thermalbäder finden sich am Ufer des Flusses Miño.

Übernachtung in Ourense bzw. im Parador de Santo Estevo.

7. Tag: Ourense

Am heutigen Tag empfiehlt sich ein Ausflug in die Schlucht des Flusses Sil und zur sogenannten Ribeira Sacra östlich von Ourense. Das „heilige Ufer“ des Sil-Flusses ist geprägt von zahlreichen Klöstern, wie z.B. dem Mosteiro San Estevo de Ribas de Sil, in dem sich heute ein Parador befindet. Von einer Vielzahl von Aussichtspunkten können Sie die spektakuläre Landschaft genießen. Auch eine Bootsfahrt auf dem Sil ist zu empfehlen.

Übernachtung in Ourense bzw. im Parador de Santo Estevo.

8. Tag: Die Grenzregion zu Portugal

Im Laufe des Tages Fahrt von Ourense an die galicische Westküste. Ein schöner Halt unterwegs ist die Stadt Ribadavia mit einem bedeutenden ehemaligen Judenviertel.

Ganz im Süden Galiciens lohnt die am Ufer des Flusses Miño gelegene Stadt Tui mit ihrer sehenswerten Kathedrale einen Besuch. Von Tui ist auch es nur einen Katzensprung bis in die portugiesische Grenzstadt Valença do Minho, die ebenfalls sehr sehenswert ist.

Übernachtung in Tui oder Valença.

9. Tag: Rías Baixas

Die Mietwagenrundreise durch Galicien führt Sie heute wieder etwas weiter nördlich, durch die Landschaft der Rías Baixas, die von zahlreichen Flussmündungen geprägt ist.

Beginnen Sie den Tag mit einem Besuch der ca. 30 km westlich von Tui auf 350 m Höhe gelegenen ehemaligen Keltensiedlung Santa Trega. Von hier aus genießen Sie auch einen hervorragenden Blick auf den Miño, das portugiesische Caminha und die Atlantikküste.

Über A Guarda fahren Sie entlang der Atlantikküste bis nach Baiona. Im Jahre 1493 landete Kolumbus‘ Schiff Pinta hier nach dessen erster Entdeckungsfahrt. Einen Nachbau der Pinta kann man auch heute noch in Baiona bewundern.

Über die Großstadt Vigo geht es weiter nach Cambados. Die Region der Rías Baixas ist in ganz Spanien für den dort angebauten Albariño-Weißwein bekannt. Hauptort der Produktion ist die Stadt Cambados, die auch über eine sehr hübsche Altstadt und einen interessanten Fischerhafen verfügt.

Nicht weit von Cambados locken mit der Halbinsel O Grove und der benachbarten Insel La Toja zwei weitere Attraktionen. Von O Grove empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Ausflugsschiff zu den der Halbinsel (und auch der Stadt Cambados) vorgelagerten Muschelbänken. Die Insel La Toja ist ein bekanntes Thermalzentrum.

Übernachtung auf der Insel La Toja oder in Cambados.

10. Tag: O Grove – La Toja – Pontevedra

Heute bleibt Ihnen Zeit für weitere Unternehmungen auf O Grove und La Toja. Auch einen Ausflug in den Badeort Sanxenxo können Sie unternehmen. Die schönste Fahrt dorthin führt entlang der Praia A Lanzada, einem der längsten und bekanntesten Strände Galiciens.

Von Sanxenxo aus führt Sie die Fahrt weiter in die Provinzhauptstadt Pontevedra mit sehenswerter Altstadt. Ein obligatorischer Zwischenhalt ist das Städtchen Combarro. Überall im Ort stößt man auf die Hórreos, die für Galicien so typischen Kornspeicher. Viele davon finden sich malerisch direkt am Meer gelegen.

Von Pontevedra aus könnten Sie den Ausflug auch noch bis zur Burg von Soutomaior fortsetzen, die von besonders zur Zeit der Kamelienblüte sehenswerten Gärten umgeben ist.

Übernachtung auf der Insel La Toja oder in Cambados.

11. Tag: Rückreise

Im Laufe des Tages Fahrt zum Flughafen (der Flug ist nicht im Reisepreis inklusive) und Rückgabe des Mietwagens.

Falls es die Zeit noch zulässt, könnten Sie in der Nähe von Santiago de Compostela noch den Pazo de Oca und/oder den Pazo Santa Cruz de Ribadulla besuchen. Auch diese beiden Herrenhäuser verfügen über sehr sehenswerte Gartenanlagen.

Die folgenden Leistungen sind im Reisepreis inbegriffen:

  • Mietwagen Seat Ibiza oder ähnlich für die gesamte Reisedauer (mit Klimaanlage, ohne Kilometerbeschränkung, Vollkasko-/KFZ-Diebstahlversicherung mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung im Schadensfall)
  • 2x Übernachtung Frühstück im 4*-Hotel in Santiago de Compostela
  • 2x Übernachtung Frühstück im 4*-Hotel in A Coruña
  • 1x Übernachtung Frühstück im 3*-Hotel in Ribadeo
  • 2x Übernachtung Frühstück im 4*-Hotel in Ourense oder im Parador de Santo Estevo
  • 1x Übernachtung Frühstück im Parador de Tui oder in der Pousada de Valença
  • 2x Übernachtung Frühstück im 4*-Hotel auf der Insel La Toja oder in Cambados
  • Reiseführer Galicien (1 Exemplar/Buch pro Zimmer)
  • Reiseunterlagen
  • Alle Steuern
Nicht inbegriffen sind:

  • Flugan- /-abreise
  • Übrige Mahlzeiten, Getränke und persönliche Ausgaben
  • Nicht deklarierte Leistungen wie Kofferträger usw.
  • Eintrittsgebühren
  • Parkgebühren, eventuelle Mautgebühren und Benzinkosten
  • Reiserücktrittskostenversicherung
Bitte beachten Sie:

  • Zur Anmietung des Mietwagens ist vor Ort generell eine gültige Kreditkarte notwendig
  • Mindestalter des Fahrers: 26 Jahre; der Fahrer muss seit mindestens 2 Jahren im Besitz des Führerscheins sein
  • Preise für Ostern, Weihnachten, bedeutende Veranstaltungen oder bedeutende Feiertage in Spanien auf Anfrage
AnreisePreis pro Person im DZPreis pro Person im EZ
01.11. bis 15.03.870,00 €auf Anfrage
16.03. bis 30.06.930,00 €auf Anfrage
01.07. bis 31.08.1030,00 €auf Anfrage
01.09. bis 31.10.930,00 €auf Anfrage
Ostern/Weihnachtenauf Anfrageauf Anfrage

Bitte beachten Sie vor einer Buchung die folgenden Hinweise:

  • Einreisebestimmungen: deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis
  • Vorgeschriebene Impfungen: keine
  • Währungsangaben: Währungseinheit in Spanien ist der Euro
  • Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet
  • Rücktrittsrecht des Reisenden: Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung einer laut den Reisebedingungen anfallenden Entschädigung vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Reiseversicherung: wir empfehlen allen Reiseteilnehmern den Abschluss einer Reiseversicherung (siehe auch www.peninsulartours.com/reiseversicherung)
  • Zahlungsmodalitäten im Falle Ihrer Buchung: nach Eingang Ihrer Reiseanmeldung senden wir Ihnen unsere Reisebestätigung/Rechnung zusammen mit dem Reise-Sicherungsschein. Eine Anzahlung in Höhe von 20% des vereinbarten Reisepreises ist umgehend nach Erhalt der Reisebestätigung zu leisten, die Restzahlung bis spätestens 30 Tage vor Anreise ohne nochmalige Aufforderung, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und die Reise nicht mehr wegen Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl abgesagt werden kann. Die Zahlungen sind per Banküberweisung auf unser Girokonto zu leisten. Eventuelle Bankgebühren, die durch eine Überweisung aus dem Ausland entstehen, sind in ihrer Gesamtheit vom Kunden zu tragen. Kreditkarten werden nicht akzeptiert.
  • Hinweis zur Mitwirkungspflicht bei eventuellen Reisemängeln: Der Kunde hat auftretende Mängel unverzüglich gegenüber dem Reiseveranstalter anzuzeigen und dort innerhalb angemessener Frist um Abhilfe zu ersuchen. Soweit der Reiseveranstalter infolge einer schuldhaften Unterlassung der Mängelanzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, ist der Kunde nicht berechtigt, die in § 651m BGB bestimmten Rechte geltend zu machen oder nach § 651n BGB Schadensersatz zu verlangen.
  • Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (www.peninsulartours.com/agb)
  • Bitte nehmen Sie eine eventuelle Flugbuchung in Eigenregie erst dann vor, wenn wir Ihnen die Verfügbarkeit der Reise (freie Plätze, Termin) bestätigt haben.
  • Dieses Angebot erfolgt vorbehaltlich Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Buchung.

Bitte beachten Sie:

  • Zur Anmietung des Mietwagens ist vor Ort generell eine gültige Kreditkarte notwendig
  • Mindestalter des Fahrers: 26 Jahre
  • Zweiter Fahrer: inklusive
  • Preise für Ostern, Weihnachten, bedeutende Veranstaltungen oder bedeutende Feiertage in Spanien auf Anfrage

Sie wünschen weitere Informationen zu dieser Reise. Kontaktieren Sie uns:

Diese Reisen könnten vielleicht auch interessant für Sie sein: